Sibirische Katzen von der Gronau

Felix

Felix Outdoor
Geboren Frühjahr 2006
blue-white
Felix
Felix
Felix
Felix
 
Felix wurde am 26.6.2006 dabei erwischt, wie er als junges Katerchen bei uns die "Gelben Säcke" nach fressbarem durchsuchte. Wir haben ihn dann mit einer Katzenfalle eingefangen und zum Tierarzt gebracht. Dort wurde er auf Leukose und Aids getestet, sofort kastriert und geimpft. Unsere Mutter wollte ihm dann ein neues Zuhause geben und hat ihn Felix genannt. Doch noch bevor er richtig aus der Narkose erwacht war, türmte er überraschend über den Balkon und stürzte zum Glück in ein Gebüsch. Er war dann für ein paar Tage verschwunden bis ihn der Hunger wieder zu unserer Mutter trieb. Dort wurde er dann bis zum Tod unserer Mutter verpflegt und bekam ein Nachtlager. Ins Haus wollte er aber nicht. Mit List und Tücke gelang es uns Felix zu uns zu locken. Dort lebt er jetzt in seiner Unterkunft bei kostenloser Kost und Logie.
Inzwischen lässt sich Felix vorsichtig streicheln und streicht um unsere Beine. Die Entwurmung klappt prima mit Kalbsmettwurst und auch das "Frontline" bekommt man in sein Fell getropft. Nur in einen Kennel bekommen wir ihn nicht, weshalb weitere Impfungen nicht durchgeführt werden können.

Am 1. Mai 2014 tauchte Felix plötzlich bei uns im eingezäunten Garten auf. Er musste irgendwo über den Zaun geklettert sein, und da war er dann. Er schaute sich vorsichtig um, verhielt sich gegenüber unseren Sibis absolut friedlich.
Felix am 2. Mai 2014 auf unserer Terrasse
Unsere Sibis waren zunächst sehr erstaunt, suchten aber auch noch nicht den direkten Kontakt. Ärger gab es aber keinen. Zum Abendessen lockten wir ihn dann wieder aus den Garten heraus. Dort verzehrte er sein Abendessen und verbrachte die Nacht wie gewohnt auf seinem Schlafplatz vor der Tür. Am nächsten Tag tauchte er dann wieder im Garten auf. Jetzt war eines ganz klar: Felix wollte bei uns bleiben. Leider war er seit vielen Jahre nicht geimpft und wir konnten auch nicht sicher sein, ob er sich nicht in all seinen Freigängerjahren mit Leukose oder Aids angesteckt hat. Guter Rat war teuer. Ein Versuch ihn in einen Cannel zu fangen war vor einem Jahr schon einmal gescheitert, weil der bereitgestellte Cannel eine zu kleine Öffnung hatte und mich Felix ziemlich arg demoliert hatte. Der Ausweg: ein Cannel vom Tierarzt. Diese können weit geöffnet werden und es wäre einfacher ihn dort hinein zu stecken. Also haben wir uns einen Cannel vom Tierarzt geliehen. Diesen stellten wir bei geöffneter Haustür in den Windfang. So konnte sich Felix langsam daran gewöhnen. Am 6. Mai 2014 war es dann soweit: Felix hatte keine Angst mehr vor dem Cannel und kam furchtlos in den Windfang. Als wir ihm dann sein Abendbrot vor die Tür stellten, konnten wir ihn greifen und in den Cannel stecken. Jetzt ging es sofort zum Tierarzt. Ein Bluttest ergab, dass er weder Leukose noch Aids hatte und seine Blutwerte waren auch in Ordnung. Lediglich die Zähne mussten behandelt werden. Drei Zähne waren nicht mehr zu retten und mussten gezogen werden. Er wurde gegen Katzenschnupfen/Katzenseuche und Leukose geimpft und bekam noch eine Entwurmungsspritze. Letztere war erforderlich, da seine letzte Entwurmung schon 3 Monate zurücklag und wir ihn nicht gleich wieder einfangen wollten um ihn eine Tablette zu verabreichen. Die Nacht verbrachte er dann ihn der Tierklinik, da er sich dort richtig von der Narkose erholen sollte. Am 7. Mai 2014 haben wir ihn dann bei uns im Garten laufen lassen. Jetzt gehört Felix völlig zu unserer Katzenfamilie. Wir müssen noch abwarten wie es sich weiter entwickelt. Am liebsten wäre es uns, er würde es akzeptieren bei uns im Garten zu bleiben und möglichst schnell die Funktion der Katzenklappen zu erlernen.
Sibirische Katzen von der gronau * An der Gronau 7 * 25479 Ellerau * Tel./Fax: 04106 71661

Unsere Katzen


Flori
Hela
Yanisha
Julchen
Fiete
Gwennie
Legi
Hetty
Katrinchen
Dana
Woschi
Caschi
Max
Moritz
Felix Outdoor
Felicia
Sibirische katzen von der Gronau Sibirische Katzen von der Gronau * Elke & Ole-Peter Bona * An der Gronau 7 * 25479 Ellerau
Telefon: 04106 71661
Sibirische Katzen von der Gronau
Sibirische katzen von der Gronau Sibirische katzen von der Gronau Sibirische katzen von der Gronau
Sibirische katzen von der Gronau Sibirische katzen von der Gronau Sibirische katzen von der Gronau